Grundhaltung

Unsere Werte und Überzeugungen

  • Authentizität, Wertschätzung, Respekt, Kontinuität, Ehrlichkeit und Humor sind gemeinsame Werte, ohne die wir nicht arbeiten können. 

  • Die Basis aller pädagogisch-therapeutischen Arbeit ist eine wertschätzende und verstehende Haltung. Wir sind der Meinung, dass alle Verhaltensweisen unserer Kinder einen Sinn in ihrer Lebensgeschichte gemacht und somit einen guten Grund haben. 

  • Wenn wir ein Kind aufnehmen, kann es bei uns bleiben. Unsere Kinder haben dadurch die Chance einen Ort zu finden, an dem sie fast genauso lang leben wie Kinder in einer normalen Familie.

  • Schutz hat bei uns höchste Priorität – sowohl innerhalb der Wohngemeinschaft, als auch nach außen. Wir lehnen die Ausübung von jeglicher Gewalt mit aller Klarheit ab, wobei diese auf Grund der individuellen Lebensgeschichte der Kinder im Alltag ein ständig präsentes Thema ist, welches die tägliche Auseinandersetzung erfordert.

  • Wir fühlen uns für alle Kinder gleichermaßen zuständig und verzichten bewusst auf ein Bezugsbetreuersystem. Unsere Kinder suchen sich „ihre“ Vertrauenspersonen anlassbezogen selbst aus.
  • Wir trauen unseren Kindern von Anfang an zu, trotz ihrer individuellen Geschichte, Verantwortung für das gute Gelingen ihres Lebens zu übernehmen. Im Hinblick auf das Zusammenleben sind wir der Ansicht, dass jeder – egal wie groß oder klein – seinen Teil zur Gruppenatmosphäre beiträgt. 

  • Wir sind davon überzeugt, dass jedes Kind ein Recht auf sein eigenes Tempo haben sollte. Entsprechend dieser Überzeugung, anerkennen wir die individuellen Leistungen, auch wenn das Verhalten den Alltag in der Wohngemeinschaft erschwert.

  • Wir arbeiten intensiv und mit großem Engagement, um das extreme Ungleichgewicht der Kinder zwischen erlebter Belastung und Widerstandsfähigkeit ins Gleichgewicht zu bringen. 

  • Wir halten feste Strukturen, wiederkehrende Tagesabläufe und klare Regeln für wichtig, damit jedes unserer Kinder Klarheit hat und somit Sicherheit verspüren kann.

  • Wir pflegen einen partnerschaftlichen Umgang mit unseren Kindern, wo wir auf Augenhöhe miteinander den optimalen individuellen Weg finden und gemeinsam gehen.
Leitung Sozialtherapeutische Wohngemeinschaft Pronegg

„Wir leben und arbeiten nach dem Grundsatz: So ähnlich einer Familie wie möglich, so sozialtherapeutisch wie nötig.“ 

Katrin und Robert Krammer

Leitungsehepaar

zurück